Planung von Brandschutz-
Abschottungen in BIM

Wir ergänzen alle notwendigen
Brandschutz-Abschottungen in Ihrem BIM-Modell.

So funktioniert das
BIM Grafik

Building Information
Modeling im passiven
baulichen Brandschutz

BIM (Building Information Modeling) ist die Grundlage für intelligenten und zukunftsfähigen Brandschutz im digitalen Zeitalter. Der konsequente Einsatz von BIM-Methoden im Brandschutz ermöglicht leistungsfähigeren Brandschutz, um Ihr Gebäude noch sicherer zu machen. Um die Vorteile einer Planung in BIM auch für den Brandschutz zu nutzen, ist eine detaillierte Planung der Brandschutz-Abschottungen bereits im BIM-Modell notwendig. Hierzu muss an der richtigen Stelle im Modell ein geeignetes und zugelassenes Abschottungssystem eingeplant werden. Dies erledigen wir für Sie.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Lokalisierung der Abschottungsorte

Evaluation der Abschottungssystem Anforderungen

Auswahl geeigneter (und zugelassener) Abschottungssysteme

Erstellung eines BIM-Schottkatasters

Einfügen der Abschottung BIM-Objekte

Relevante Brandschutz BIM-Daten in Ihrem Modell

Auf dem
Laufenden bleiben!

svt BIM Firestop Engineering startet 2020.
Seien Sie von Anfang an dabei!
Registrieren Sie sich für unseren E-Mail-Service oder sprechen Sie uns einfach an!

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
Bitte stimmen Sie den Datenschutzhinweisen zu.

svt BIM Firestop Engineering –
so funktioniert es konkret

svt BIM Firestop Engineering nimmt Ihnen die Arbeit ab. Sie senden uns Ihre BIM-Modelle (Architekturmodell, TGA/Gebäudetechnik Modell und Tragwerksmodell). Unsere Fachleute nutzen unsere Spezialsoftware, um die Orte zu lokalisieren, an denen eine Abschottung vorgesehen werden muss. Anschließend empfehlen wir je Situation ein passendes und zugelassenes Abschottungssystem. An jedem Ort wird das passende Abschottung-BIM-Objekt eingefügt und mit den notwendigen Attributen angereichert. Zusätzlich erhalten Sie ein BIM-Brandschottkataster, also eine Liste aller eingeplanter Abschottungen.

1. Ihr BIM-Modell als Grundlage

Sie senden uns Ihre BIM-Modelle Architekturmodell, TGA/Gebäudetechnik-Modell und Tragwerksmodell idealerweise in Revit (.rvt) Format. .ifc Modelle können ebenfalls verarbeitet werden.

2. Abschottungsorte finden

Unsere Software lokalisiert die Orte, an denen Abschottungen benötigt werden mittels einer Kollisionsprüfung („Clash Detection“). Unsere Fachleute überprüfen das Ergebnis mit Ihrer langjährigen Erfahrung und halten, wenn nötig Rücksprache mit Ihnen.

3. Abschottungssysteme auswählen

Unterstützt durch unsere Spezialsoftware wählen unsere Fachleute je Situation ein passendes uns zugelassenes System für Sie aus. Wenn gewünscht empfehlen wir weitere Abschottungssysteme oder vergrößern die Schottsysteme an Stellen, an denen aus Erfahrung nachträglich Kabel oder Rohre eingeplant oder ungeplant verlegt werden.

4. Schottkataster und BIM-Objekte

Wir fügen in Ihr Modell BIM-Abschottungsobjekte mit relevanten Attributen ein. Eine Liste aller eingeplanter Abschottungen erhalten Sie in Form eines BIM-Brandschottkatasters. Nach einer Qualitätskontrolle durch unsere technischen Fachleute können Sie die detaillierte Abschottungsplanung einfach in Ihr BIM-Modell übernehmen.

svt BIM Firestop Engineering –
so funktioniert es konkret

svt BIM Firestop Engineering nimmt Ihnen die Arbeit ab. Sie senden uns Ihre BIM-Modelle (Architekturmodell, TGA/Gebäudetechnik Modell und Tragwerksmodell). Unsere Fachleute nutzen unsere Spezialsoftware, um die Orte zu lokalisieren, an denen eine Abschottung vorgesehen werden muss. Anschließend empfehlen wir je Situation ein passendes und zugelassenes Abschottungssystem. An jedem Ort wird das passende Abschottung-BIM-Objekt eingefügt und mit den notwendigen Attributen angereichert. Zusätzlich erhalten Sie ein BIM-Brandschottkataster, also eine Liste aller eingeplanter Abschottungen.

1. Ihr BIM-Modell als Grundlage

Sie senden uns Ihre BIM-Modelle Architekturmodell, TGA/Gebäudetechnik-Modell und Tragwerksmodell idealerweise in Revit (.rvt) Format. .ifc Modelle können ebenfalls verarbeitet werden.

2. Abschottungsorte finden

Unsere Software lokalisiert die Orte, an denen Abschottungen benötigt werden mittels einer Kollisionsprüfung („Clash Detection“). Unsere Fachleute überprüfen das Ergebnis mit Ihrer langjährigen Erfahrung und halten, wenn nötig Rücksprache mit Ihnen.

3. Abschottungssysteme auswählen

Unterstützt durch unsere Spezialsoftware wählen unsere Fachleute je Situation ein passendes uns zugelassenes System für Sie aus. Wenn gewünscht empfehlen wir weitere Abschottungssysteme oder vergrößern die Schottsysteme an Stellen, an denen aus Erfahrung nachträglich Kabel oder Rohre eingeplant oder ungeplant verlegt werden.

4. Schottkataster und BIM-Objekte

Wir fügen in Ihr Modell BIM-Abschottungsobjekte mit relevanten Attributen ein. Eine Liste aller eingeplanter Abschottungen erhalten Sie in Form eines BIM-Brandschottkatasters. Nach einer Qualitätskontrolle durch unsere technischen Fachleute können Sie die detaillierte Abschottungsplanung einfach in Ihr BIM-Modell übernehmen.

Planung verbessern,
Zeit und Kosten sparen

svt BIM Firestop Engineering erhöht Ihre Planungssicherheit, vervollständigt Ihr BIM-Gebäudemodell und erhöht die Sicherheit Ihres Gebäudes. Durch die Kombination unserer speziell entwickelten Planungsautomatisierungssoftware mit dem Fachwissen unserer Brandschutzfachleute können wir Ihnen die Einplanung der Brandschutzabschottungen wesentlich schneller, günstiger und qualitativ hochwertiger anbieten als es mit einer manuellen Planung möglich wäre. So können Sie die Qualität Ihrer BIM-Planung erhöhen und dabei Zeit und Kosten sparen.

Kontakt aufnehmen

Haben Sie Fragen? Möchten Sie svt BIM Firestop Engineering schon vor dem offiziellen Start für Ihr BIM-Projekt ausprobieren? Möchten Sie über den aktuellen Stand auf dem Laufenden gehalten werden? Sprechen Sie uns an!

Wer wir sind

Mit zahlreichen deutschen Niederlassungen und internationalen Partnerunternehmen
ist svt immer in Ihrer Nähe. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Mitarbeiter icon
Gegründet 1969
Mitarbeiter icon
> 900 Mitarbeitende
Mitarbeiter icon
International tätig
Mitarbeiter icon
> 200 Millionen Euro Umsatz
Tätigkeiten icon
Tätigkeitsbereiche:
  • Passiver baulicher Brandschutz
  • Industrieanwendungen
  • Schadensanierung
Tätigkeiten icon
Eingetragene Marken:
  • FLAMMADUR®
  • FLAMRO®
  • FLEXILODICE®
  • Firebreather™
  • GEAQUELLO®
  • KERAFIX®
  • PYRO-SAFE®
  • ROKU®

Kontakt

svt Unternehmensgruppe
Glüsinger Straße 86
21217 Seevetal